201820.02.

Buchveröffentlichung: Formularhandbuch Datenschutzrecht

Formularhandbuch Datenschutzrecht DSGVO

Formularhandbuch Datenschutzrecht DSGVO


Wir freuen uns über die Veröffentlichung des Formularhandbuchs Datenschutzrecht, an dessen Entstehung RA Bilal Abedin und RA Sebastian Schwiering als Co-Autoren mitgewirkt haben.

Am 25. Mai 2018 werden die Datenschutz-Grundverordnung sowie das neue Bundesdatenschutzgesetz in Kraft treten. Die Herausforderungen an die Umsetzung der neuen komplexen gesetzlichen Regelungen werden noch umfangreicher. Dieses Buch soll eine Bresche durch das Dickicht des geltenden Datenschutzrechts schlagen und Unternehmen sowie deren Beratern eine Hilfe bei dessen praxisbezogener Umsetzung sein. Dabei werden nicht nur die Anforderungen die unternehmensinterne IT- und Datensicherheit, sondern auch Wechselwirkungen und Synergien etwa mit den Aspekten IT-Sicherheit, Know-how-Schutz, Compliance und Arbeitsrecht aufgezeigt. (Klappentext zum Formularhandbuch Datenschutzrecht)

RA Sebastian Schwiering ist an den Beiträgen zur “Vereinbarung der Auftragsverarbeitung (Art. 28 f. DS-GVO)” und “Vertraulichkeitsvereinbarung bei Dienstleistungsverträgen” beteiligt,  RA Bilal Abedin verknüpft in “Vertraulichkeitsvereinbarung bei M&A-Transaktionen” datenschutzrechtliche Überlegungen mit dem Themenkomplex der Unternehmenskäufe.

Die Herausgeber Ansgar Koreng, Matthias Lachenmann und die anderen Bearbeiter Holger Achtermann,‎ Matthias Bergt,‎ Nikolaus Bertermann,‎ Martin Braun,‎ Stefan Brink,‎ Christian Diekmann,‎ Michael Huth,‎ Jörg Jaenichen,‎ Olaf Koglin,‎ Sascha Kremer,‎ Joachim Müller,‎ Malaika Nolde,‎ Carlo Piltz,‎ Frederike Rehker,‎ Stefan Sander,‎ Stephan Schmidt,‎ Steffen Weiß,‎ und Bernhard C. Witt bieten mit ihrer Kompetenz zu anderen relevanten Teilen der DS-GVO dem Leser die Möglichkeit einer intensiven und wissenschaftlichen Auseinandersetzung, die stets die praktische Umsetzung durch Geschäftsführer, Rechtsabteilungen und deren Berater, Rechtsanwälte und Datenschutzbeauftragte im Blick hat.

Das Buch kann im beck-shop oder bei Amazon erworben werden.

201628.09.

Google Analytics: Neuer Vertrag mit aktualisierten Datenschutzbestimmungen

Google verarbeitet durch das Web-Analyse-Tool Google Analytics personenbezogene Daten von Webseitenbesuchern im Auftrag des Webseitenbetreibers. Für diese Konstellation, dass ein Dienstleister für seinen Kunden personenbezogene Daten im Auftrag verarbeitet, schreibt das Bundesdatenschutzgesetz zwingend den Abschluss eines Vertrags zur Auftragsdatenverarbeitung vor, § 11 BDSG.

Nach dem der europäische Gerichtshof das Datentransfer Abkommen Safe Harbor Ende 2015 für ungültig erklärt hat, hat Google nunmehr seine Verträge zu Google Analytics, insbesondere den Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung, dieser Rechtsprechung angepasst.

Als Nachfolger von Safe Harbor wurde im Februar 2016 das neue „Privacy Shield“-Abkommen beschlossen, dem Google diesen Sommer beigetreten ist. Neben der Einhaltung der bislang schon geltenden Anforderungen an die datenschutzkonforme Nutzung von Google Analytics (IP-Anonymisierung, Information per Datenschutzerklärung, Opt-Out) empfehlen wir, den aktualisierten Vertrag mit Google abzuschließen.

Der aktualisierte Vertrag inkl. Anleitung kann hier heruntergeladen werden.